«Serving the children of the world»

Kiwanisclub Oberallgäu, Mail: ludwig.seeberger@t-online.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Unser Jonny - Sepp Hiemer     30 Jahre bei KIWANIS

 

 

Seit dreißig Jahren engagiert sich unser Jonny für unseren Kiwanisclub - als Chairman des Weihnachtsmarktes in Oberstdorf hat er sich sehr intensiv für die Belange von Kiwanis eingesetzt. Beim Besuch des Heimatmuseums in Oberstaufen wurde er vom Präsidenten Hartmut Neubert und dem Sekretär Hanspeter Rümmele mit Urkunde und Ehrenabzeichen ausgezeichnet.

Bild Franz Specht - Text. hpr - im Kreisboten am 31.7.2019; Allg.Anzeigeblatt 01.08.2019

Impressionen von zwei Flohmärkten des Kiwanisclub in der Viehmarkt- und Eissporthalle in Kempten

Die Ergebnisse war überwältigend - wir erwirtschafteten bei beiden Märkten über 900 Euro - somit ist unser Spendenbudget wiederum angewachsen. Dank der Initiative von Maria Kögel mit Unterstützung von Marie-Theres Specht und Wolfgang Riedel bzw. Sabine Rümmele konnten wir dieses Event stemmen. Dank gebührt den Kiwanis, die die  verkauften Gegenstände zur Verfügung gestellt haben. Herzlichen Dank an alle!! hpr, Bilder:von Mitgliedern des Kiwanisclubs Oberallgäu

Robert Metzler 30 Jahre bei Kiwanis

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Kiwanisclub Oberallgäu wurde Robert Metzler für seine 30ig-jährige Mitgliedschaft bei Kiwanis mit Urkunde und Abzeichen ausgezeichnet.  Metzler habe sich jederzeit im Sinne von Kiwanis für die Allgemeinheit eingebracht und den Club tatkräftig mit seiner Frau Edeltraud unterstützt, so der amtierende Präsident Hartmut Neubert. Metzler bedankte sich

 

Für die Ehrung und sprach in launigen Worten der Versammlung Anerkennung für das doch so lange jederzeit positive gemeinsame Wirken aus.

 

Turnusgemäß wurde die Vorstandschaft neu gewählt; den derzeitigen Präsidenten wird im Herbst Hanspeter Rümmele ablösen, neu in den Vorstand rückt Maria Kögel als Sekretär nach und Alfred Ultes übernimmt das Amt des langjährigen Revisors Sepp Hiemer;  Schatzmeister Ludwig Seeberger wurde im Amt bestätigt. 2019_03_24 hpr

Bild v.l.:  Alfred Ultes, Ludwig Seeberger, Maria Kögel, Robert Metzler, Hartmut Neubert, Hanspeter Rümmele

veröffentlicht: Kreisboten 03.04.19 und Allgäuer Anzeigeblatt

 

Zum 34igsten Mal Heilig Abend im BRK-Seniorenheim

 

Einige Mitglieder des Clubs lassen es sich nicht nehmen,

alljährlich am Nachmittag des Heiligen Abends die Bewohner des Rot-Kreuz-Seniorenheimes in Oberstdorf mit Musik und Gesang zu erfreuen.

Gleichzeitig werden von fleißigen Mithelfern der von Clubmitgliedern gespendete Kuchen und Kaffee serviert.

Nach den stimmungsvollen Weihnachtsliedern verteilen die Sängerinnen und Sänger dann kleine Geschenke an alle Bewohner des Heimes. So gehen einige Mitglieder des Clubs von Zimmer zu Zimmer und bringen Weihnachtsgebäck und ein Picollo persönlich vorbei. Leuchtende Augen danken für Besuch, Gesang und Musik. Auf dem Bild von links: Sepp Hiemer,Rudolf Schäfer, Hanspeter Rümmele, Egbert Laqua, Marie-Theres Specht, Klaus Gfröreis, Ludwig Seeberger, Im Hintergrund: Leopold Mohr, Franz Specht und Alfred Ultes.

Bild: Astrid Küchle

Text: hpr

 

Kiwanisclub bietet schnelle Hilfe

 

Nicht zum ersten Mal konnte der Kiwanisclub Oberallgäu seine schnelle Hilfe unter Beweis stellen. Das Jugendamt Oberallgäu benötigte für eine bedürftige Familie die Unterstützung einer „Familienhilfe“ – überlicherweise werden solche Kosten von der Krankenkasse getragen, doch diesmal war diese dazu nicht bereit, doch das Jugendamt sprach sich dafür aus – der Kiwanisclub Oberallgäu sprang in die Presche und deren  Präsident, Hartmut Neubert, übergab an die Leiterin des Jugendamtes, Marzina Papadimitriou sowie die zuständige Sachbearbeiterin, Sonja Bader,eine Spende in Höhe von

800,-- Euro.

 

 

Bild und Text: hpr

veröffentlicht in AZ v. 11.1. im extra 13.1.2019; Kreisboten 23.2.2019

 

Bild v.l.n.r.:     Sonja Bader, Jugendamt, Hartmut Neubert und

                          Marina Papadimitriou

 

 

Kiwanis unterstützt Familienhilfe des Kinderschutzbundes

 

Mit einer Spende in Höhe von 500 Euro unterstützt der Kiwanisclub Oberallgäu die Familienhilfe des Kinderschutzbundes Immenstadt. Immer wieder, so die Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Monika Kohler, freuen sich Familien, wenn sie mit ihren Kinder durch die Unterstützung des Kinderschutzbundes die Möglichkeit erhalten, z.B. in den Ferien gemeinsam in den Zoo oder in ein Freibad zu gehen, da die eigenen Mitteln dafür nicht ausreichen. Sehr gerne ist deshalb der Kiwanisclub Oberallgäu, mit ihrem Präsidenten Hartmut Neubert der Bitte um eine Spende nachgekommen.

 

Bild: 

Hartmut Neubert, Präsident Kiwanisclub und

Monika Kohler, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Immenstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild und Text:  hpr veröffentlicht in AZ vom 12.2.2019 u. Kreisbote 20.2.2019

 

 

Kunst - und Handwerkermarkt in Oberstdorf

am Ostersonntag, dem 1. April 2018

 

Bei leichtem Schneefall verkaufen einige Mitglieder die selbstgebackenen Kuchen und frisch zubereiteten Kaffee.

Beim Einsatz am Morgen stellten sich dem Fotografen Marie-Theres Specht, Heide Tutzer, Chairman Alfred Ultes, Franz Specht und Edeltraud Metzler

Text und Bild: Sekretär hpr

Kiwanis Konzert gut besucht

 

 

 

Nachdem die zahlreichen  Mitglieder und die zwanzig interessierten Gäste der beiden Kiwanisclubs Immenstadt und Sonthofen die ersten glockenklaren Töne von Nhu, der vietnamesischen Sängerin des Duo´s Bonne und Nhu gehört hatten, waren sie hin und weg. Die Stimme dieser begnadeten temperamentvollen Sängerin schlug alle in den Bann. Eigene Lieder mit hintergründigem Text über Kindheit, Mutterliebe bis hin zu Frieden - angereichert mit Welthit´s wie „Imagine von John Lennon“, sind im breiten Repertoir des Duo´s .  Zu Beginn hatte der derzeitige Präsident des Kiwanisclubs Oberallgäu, Hartmut Neubert, die Ideologie von Kiwanis, dem ehrenamtlichen Einsatz für das Wohl von Kindern insbesondere auf regionaler Ebene und der Pflege von Freundschaften und der eigenen Weiterbildung erläutert.

 

Nach zahlreichen Zugaben und standing ovations verabschiedete die Präsidentin des Kiwanisclub Immenstadt, Marion Blees, begeisterte Zuhörer und freute sich über Spenden in Höhe von 800 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

35jährige Mitgliedschaft in der Kiwanis-Gemeinschaft

 

Im Rahmen des Meetings  der Division 15 im April 2018 in den Räumen des Hotels Filser in Oberstdorf, übergab Immediate Past Governor Ralf-Otto Gogolinski (2017-2018) an den Sekretär des KC Oberallgäu, Hanspeter Rümmele, eine Erinnerungsurkunde für 35jährige Mitgliedschaft in der Kiwanis-Gemeinschaft. Zur Division 15 gehören neben dem KC Oberallgäu, die Kiwanis-Club Immenstadt, Oberstdorf,Donauwörth, Nördlingen-Ries und Ulm/Neu-Ulm, wobei der KC Oberallgäu der älteste in der Division ist.

500,-- Euro-Spende an SCHAUTHIN! Verein für Kinder- und Opferhilfe e.V.

 

Vor kurzem hatte die 1.Vorsitzende des Vereins SchautHin,

Resi Kraft, vor den Mitgliedern des Kiwanisclub Oberallgäu einen mitreisenden Vortrag über die Aufgaben und die Arbeitsweise des Vereines gehalten.

Jezt übergab der Präsident des Kiwanisclub Oberallgäu, Hartmut Neubert, einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an die sehr rührige 1. Vorsitzende.

Der Verein SchautHin (www.schauthinev.de) hat bundesweit über 140 Mitglieder und betreut Kinder und Opfer  bundesweit, jedoch vorwiegend im Bereich des Landkreises Oberallgäu mit der kreisfreien Stadt Kempten.

 

 

 

 

 

 

 

18.05.2018 hpr

Bild: Hanspeter Rümmele

 

 

 

Bei Koki  - Schnelle Hilfe durch Kiwanis

 

 

 

Das Netzwerk frühe Kindheit – kurz Koki beim Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen ist Ansprechpartner für alle (werdenden) Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren und für alle Fachleute, die mit dieser Zielgruppe arbeiten. Natürlich kommen da auch Familien mit dringenden Geldsorgen

 

zur Beratung – und so hat der Kiwanisclub Oberallgäu schnell und unbürokratisch mit einer Spende von 500 Euro einer bedürftigen Familie geholfen.

Bei der Scheckübergabe durch den Präsidenten des Kiwanisclub Oberallgäu, Hartmut Neubert, freut sich die Mitarbeiterin von Koki,  Frau Sarah Walter, Sozialpädagogin, dass sie die größte Not nun lindern kann.

Die Beratung durch  KoKi ist freiwillig und kostenlos, auf Wunsch kommen die Berater auch nach Hause. Diese unterliegen der Schweigepflicht, sogar anonyme Beratungen sind möglich.

 

Alle Jahre wieder nehmen sich einige Mitglieder des Kiwanisclubs der Senioren im BRK Seniorenheim in Oberstdorf an und bringen sie mit einem gecharterten Bus ins Kleinwalsertal zu Kaffee und Kuchen. Dabei ist der Transport der Rollstühle und Rollatoren inzwischen schon zu einer logistischen Herausforderung geworden, nimmt doch deren Anzahl immer mehr zu und so werden weitere Fahrzeuge mit Anhänger für diesen Kurztripp benötigt. Doch die fleißigen Helfer des Kiwanisclub haben auch heuer wieder eine Lösung gefunden.  Bilder: Hanspeter Rümmele

Erfreut zeigte sich der Gründer und Geschäftsführer von Humedica, Wolfgang Groß, über die Spende des Kiwanisclub Oberallgäu für Kinder + Bildung in Sri Lanka.  Humedica hatte sich vor kurzem vor den Mitgliedern des Clubs vorgestellt. Chairman Egbert Laqua übergab mit Präsident Hartmut Neubert die Spende in den Räumen von Humedica. von links: Egbert Laqua, Groß, Hartmut Neubert , Bild: Humedica. Text:hpr